Jörg aus Mönchengladbach, Dezember 2016 (Gruppenreise)

2017, Testimonial

Mit einer Vielzahl unglaublicher Reiseeindrücke bin ich heut’ morgen via Peking & London nach Düsseldorf zurückgekehrt.
 
Das KITC-Team war sehr nett & freundlich, hat immer versucht, uns unsere Wünsche zu erfüllen. Beispielsweise wollte unsere Gruppe nicht die Silvesternacht im Drehrestaurant des Hotels verbringen, wir wollten dort sein, wo das ursprüngliche Pyongyang feiert. Am späten Nachmittag des 31.12. sagte man uns, das man es möglich machen könne. So holte uns unser kleiner Tourbus gegen 22.30 uhr wieder vom Hotel ab, und wir fuhren zum Kim II Sung-Platz, wo die “Pyongyanger” sich schon zu Tausenden befanden. Hier herrschte eine ausgelassene Stimmung, die wir so nicht erwartet hatten. Bei der Ankunft dort war uns sofort klar, das unsere zwei Reiseleiter die Gruppe hier unmöglich zusammen halten können. Wir vereinbarten einen Treffpunkt (falls mal einer oder mehrere “verloren” gehen…..und dann ging’s hinein in’s Getümmel. Es war unbeschreiblich! In unseren Rucksäcken befanden sich Bierdosen und Sekt (vorher im Hotel gekauft). Wir erlebten ein sehr schönes Systemfeuerwerk, was vom anderen Flussufer entzündet wurde.
 
Ansonsten war die Tour sehr schön, man kann bei alldem was man sieht, erlebt, “erklärt bekommt” sehr schön zwischen den Zeilen lesen, und sich sein eigenes Bild machen. Die Nordkoreaner sind ein sehr gebildetes, selbstbewusstes, nettes und liebenswürdiges Volk! Die Weltgemeinschaft sollte sich für Dialog und niemals für Bomben entscheiden.
 
Liebe Grüße,
Jörg